· 

Wichtelchalet mit Schiebetür

Wichtelchalet

Alles neu macht der März!

Bei mir jedenfalls.

..YES..

Frische Farben sollen es sein, einige Blümchen

und auch Häschen dürfen beim Wichtelerwachen nicht fehlen

...und eine Schiebetür wollte ich endlich bauen.

Wenn Du mir auf Instagram folgst, weißt Du, 

was ich schon alles aus Klötzchen gebaut habe und auch in der Weihnachtsausgabe der LandGang 2021 gab es eine kleine Wichtelkulisse aus Klötzchen zu sehen.

Es war jetzt also klar, dass die neue Kulisse aus Klötzchen gewerkelt wird.

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten mit den Klötzchen Wichtelkulissen zu bauen.

Die Klötzchengröße von 16cm gibt die Größe der Wichteltür quasi schon vor.

In etwa so groß ist auch die Standardtür aus dem Shop.

 

Da sich bei mir und meinem Wichtel NILS das Leben grundsätzlich VOR der Wichteltür abspielt und Du bei mir nicht hinter die Kulissen schauen kannst

(nur manchmal)

bietet sich die Terrasse vor der Schiebetür für alle Aktivitäten als Bühne an.

Das ist übrigens auch der Grund, warum es bei mir eine Outdoorküche und eine Outdoordusche gibt.

Wichtel sind grundsätzlich sehr saubere Burschen und da wir nicht hinter die Tür blicken können, wird eben vor der Tür geduscht...

und auch gekocht, denn Wichtel sind auch sehr gesellig und laden sich gern Gäste ein.

Denn das ist das magische, zauberhafte, kleine!

Der Wichtel wohnt HINTER der Tür und wird niemals gesehen.

Tagsüber schläft er ganz tief und fest um  in der Nacht über die Familie zu wachen und seine Arbeiten zu erledigen.

Natürlich hinterlässt er Spuren, die dann am nächsten Morgen zu sehen sind.

Nur ihn wirst Du niemals sehen, sonst verliert er seine Zauberkraft.

 

Wenn Du auch ein Wichtelchalet aus Klötzchen bauen möchtest

erfährst Du hier, wie ich es gemacht habe.

Ich habe dazu ein Bastelpaket geschnürt, so kannst Du sofort loslegen oder Du bestellst Dir Klötzchen und Materialien einzeln im Shop.

(Bastelpaket Wichtelchalet Bild Klick)

 

Material:

- Klötzchenbastelpaket incl. Leim 

- 1 Pck. Ice Lolly Sticks

- 2 Rundhölzer

- 4kl. Bastelhölzer

- Kreidefarbe in weiss, helltopaz und anthrazit

- Acrylfarbe in schwarz

- Pinsel

- Schraubringe passend zu Rundhölzern

- Washi-Tape oder Malerkrepp

- Säge

- Schleifpapier

- optional Heißkleber

Du startest mit dem Bau der beiden Türen

und klebst dafür jeweils 4 Klötzchen an der langen Seite zusammen.

Leg die Türen zum Trocknen zur Seite.

Basteltipp

Ich benutze als Unterlage Backpapier, hier lassen sich die geklebten Klötzchen ohne Rückstände mühelos wieder abnehmen.

Schneiden und kürzen lassen sich die dünnen Bastelhölzer mit einem Seitenschneider.

Dieser ist in dem Bastelpaket Wichtelchalet enthalten.

Du findest ihn aber auch einzeln im Shop unter Zangen.

Alle Hölzer sind mit dem Express Holzleim geklebt, das ist im Gegensatz zum Heißkleber ein sehr sauberes Kleben.

Du siehst keine Rückstände vom Kleber und ganz wichtig, Du kannst die Hölzer beim Kleben noch verschieben und in Position bringen.

 

 

Für die Terrasse bereitest Du Dir 7 Leisten aus je 3 Klötzchen vor. 

Dafür klebst Du die Klötzchen jeweils an der kurzen Seite zusammen.

Dann leimst Du alle 7 Klötzchenleisten an der langen Seite zusammen,

so das eine große Fläche entsteht.

(hinten)

(vorne)

Seitlich an die Bodenplatte leimst Du, links und rechts,

zwei übereinanderliegende Klötzchen.

dafür kannst Du die Bodenplatte wenden

und je 2 Klötzchen gegen die Platte kleben.

Vorne sparst Du eine Klötzchenbreite aus, für die Treppe

Nun gestaltest Du die Hauswand mit den Fenstern.

Die Mitte bleibt hier frei, für die doppelte Schiebetür und links und rechts arbeitest Du den Fensterausschnitt ein.

Dafür stapelst Du erstmal je zwei Klötzchen unter dem Fensterausschnitt.

(Die Hauswand steht AUF der Bodenplatte bündig Kante)

So leimst Du die Rückwand auf die Bodenplatte

und Foto rechts zweigt schon das seiltliche Klötzchen

Für das Fenster benötigst Du je 8 Klötzchenabschnitte in 4cm 

(insgesamt 16 Stück für beide Seiten)

Dafür musst Du jetzt sägen.

Ich versuche in meinen Anleitungen sägen möglichst zu vermeiden, aber Fensterausschnitt geht ohne sägen nicht!!

Die kleinen gesägten Klötzchen kannst Du jetzt an den Kanten schleifen,

bis alles gut zusammenpasst und eine möglichst

gerade Laibung ergibt.

Im nächsten Schritt fügst Du die Fensterteile mit Leim zusammen, dabei setzt du auch gleich den Fenstersturz aus einem ganzen Klötzchen oben drüber.

Beide Fenster entsprechend arbeiten und den Giebel auf insgesamt 15 Reihen ergänzen.

(siehe vorheriges Bild mit der Hauswand)

Um hinter der Kulisse etwas Raum für die Lichterketten zu gewinnen

und weil es einfach schöner aussieht,

wenn die Kulisse etwas vor der Wand und nicht direkt an der Wand steht,

habe ich auch nach hinten etwas verlängert.

Dafür klebst du ein Klötzchen seitlich auf beiden Seiten

gegen die Wand.

(Unterkante Bodenplatte)

Um den fehlenden Rest zu ergänzen musst Du noch einmal sägen.

Füge auf beiden Seiten ein 4cm langes Klötzchen ein

Nun umleimst Du den Rest der Terrasse mit jeweils 2 gestapelten Klötzchen,

auch von hinten.

Dabei wird nur der Stufenbereich ausgespart.

(Foto zeigt die rechte Seite)

(Foto zeigt die linke Seite)

Ich zeige Dir hier noch eine Unterboden-Aufnahme

da ist gut ersichtlich, wie sich der Kasten für die erhöhte Terrasse zusammensetzt.

 

Eine Stufe aus 3 Klötzchen habe ich dann in der Mitte der Terrasse

 so eingesetzt, das sie um Klötzchenstärke von 8mm zurücksteht.

Du könntest die ganz Stufe auch einfach vorne vorkleben.

Ich finde so sieht es irgendwie interessanter aus.

Zum Zurechtsägen des Giebels, markierst Du Dir die Mitte der Wand im oberen Bereich und zeichnest Dir die Verlängerung genau bis zu den beiden seitlich angeklebten Klötzchen.

(Hatte ich im Text fett markiert)

Für mehr Tiefe kannst Du noch weitere Klötzchen

im hinteren Bereich ergänzen.

Die Fenster- und Türrahmen kleidest Du mit den Lolly-Sticks aus.

Ausmessen, anzeichnen und schneiden

und mit Schleifpapier auf das genaue Maß bringen.

Dann klebst Du die Sticks mit Leim in die Öffnungen.

Im nächsten Schritt streichst Du die Bodenplatte mit weißer Farbe und die Hauswand mit helltopaz Kreidefarbe an.

Ich habe mir die Kanten mit Washi-Tape abgeklebt.

Du kannst auch Malerkrepp verwenden.

Das Dach besteht aus insgesamt 6 Reihen Doppel-Klötzchen auf beiden Seiten.

Davon decken bei mir 2 Reihen schon den Bereich hinter der Kulisse ab und die anderen 4 Reihen bilden das Vordach.

Nun bereitest Du Dir die Türen zum Streichen vor.

Dafür beklebst Du sie mit den Leisten.

Schneide 4 kleine Bastelhölzer auf 8cm

und bringe diese im Abstand von 1 cm zur Kante auf der Tür an.

Dann legst Du Dir einen Lolly Stick quer auf die Tür,

markierst Dir die Schräge, kürzt den Stick entsprechend ein und klebst ihn auf.

Die Türen von beiden Seiten weiß streichen.

zwei Rundhölzer schwarz streichen.

Mit einem Abstand von ca. 1,5 cm zur Kante

von oben Schraubösen in die Tür drehen.

Mittig über der Tür in die Hauswand eine Öse drehen

und im Abstand von jeweils 14,5 cm zur Mitte links und rechts je eine weitere Öse anbringen.

Alle Ösen schwarz anmalen.

Die Rundhölzer durch die Ösen schieben, so dass sich die Hölzer in der Mitte auf der Öse treffen. Mit einem Tropfen Leim fixieren.

 

Ich habe das gesamte Chalet im Dachbereich und die Wände um zwei Klötzchenbreiten nach HINTEN verlängert und alles weiß angestrichen.

Fensterkreuze und Fensterbretter habe ich aus den Lolly-Sticke gebastelt.

Fenster ausmessen, zuschneiden und mit Holzleim einkleben.

Auf den Fensterbrettern könnten auch Blumenkästen stehen.

Nach Wunsch weiß anstreichen.

Für die Umrandung der Terrasse

habe ich aus kleinen Bastelhölzern und Lolly-Sticks

eine Umrandung gebaut.

Dafür liegen die kleinen Bastelhölzer

in einem Abstand von ca. 1,5 cm zwischen den Lolly-Sticks.

Abgedeckt habe ich die Terrassenumrandung dann wieder mit einem Lolly-Stick

Das gibt eine hübsche Kante für Deko und Blumentöpfe.

 

Alles weiss anmalen und nach dem Trocknen direkt auf der Bodenpatte fixieren.

Um das Dach oben hübsch zu verschließen, habe ich ein Rundholz eingeklebt

und von vorn eine Zierblende verleimt, die ich aus einem XXL Hölzchen geschnitten habe.

Das gesamte Dach mit Zierelement ist dunkelgrau gestrichen.

Aus zwei 4cm langen Zahnstochern

und zwei Perlen, habe ich einen Griff gebastelt.

Schwarz anmalen und auf die Türen kleben.

Für den magischen Leuchteffekt habe ich Türen und Fenster mit Sternchenfolie hinterklebt.

Die Lichterkette zur Beleuchtung kannst Du nun hinter dem Haus verstecken.

Zum Schluß habe ich doch noch Fensterrahmen bebaut. Das hatte ich erst gar nicht vor, sieht aber doch noch schöner aus.

Weiß anstreichen fertig.

Ich bin sehr gespannt auf Deine Variante des Wichtelchalets.

Folge mir gern auf Instagram und zeig mir Deine Werke

***

Anja

Kommentar schreiben

Kommentare: 0