· 

Wichtelkulisse Nurdachhaus

Wichtel-Auszeit im Nurdachhaus in Schweden

Bei einem Nurdachhaus handelt es sich um ein Haus, das zum großen Teil aus Dach besteht. Die zwei Dachflächen des Satteldachs reichen vom Giebel aus bis zum Erdboden. 

Soviel aus der Wichtelzimmerei!

Um jetzt in Schweden nochmal richtig Kraft zu tanken, für die bevorstehende wichtelige Weihnachtszeit, hat Nils sich in einem Nurdachhaus eingemietet.

Ein Ferienhäuschen mit Seezugang um auch ordentlich Angeln gehen zu können.

Wie ich die Kulisse gebaut habe und welche Materialien verwendet wurden erfährst Du hier:

 

Material:

-Klötzchenbastelpaket Eiche mit Leim

-Bastelhölzer mittel

-Bastelhölzer XXL

-Wichteltür mit Briefkasten und Leiter

-Holzring 5,5cm

-Acrylfarbe in weiß und anthrazit

-Doppelklebeband 12mm

-Glitzerfolie

-Pinsel

-Schere

Für den Unterbau klebst Du 2 x 9 Klötzchen aneinander und verbindest diese zu einer Platte. Diese Platte umrandest Du mit Klötzchen, dabei sägst Du Dir die beiden kurzen Klötzchen passend auf Deine Länge zurecht.

Für die beiden Seiten vom Satteldach klebst Du jeweils 5 und 5 Klötzchen zu einer Platte zusammen.

Beide Dachteile auf die Unterlage STELLEN 

(kurz vor dem Rahmen)

 

Bei dieser Kulisse habe ich die Rückwand absichtlich nicht aus Klötzchen gebaut, sondern aus Bastelhölzern, die Du ganz einfach mit einer Schere schneiden kannst.

Lege Dir jeweils 15 und 15 mittlere Bastelhölzer aus und schließe unten mit einem XXL Bastelholz ab.

Verbinde alle Hölzchen von hinten mit Klebeband.

Um die beiden Rückwände zu einer Wand zu verbinden, benötigst Du zwei gerade Kanten. Dafür legst Du Dir ein langes Lineal an und ziehst mit einem Cuttermesser mehrmals am Lineal entlang.

Wenn Du Dir die vorgeritzten Hölzchen jetzt an eine Tischkante legst, kannst Du die Hölzer relativ gerade abbrechen.

Reste wegschneiden.

Hölzchen mit etwas Leim und von der Rückseite mit Klebeband fixieren.

Das getrocknete Dach auf die Bastelhölzer auflegen

und die Rückwand anzeichnen.

(außen)

Die Rückwand zuschneiden.

Dabei schneidest Du jetzt immer eher links von Deiner Linie.

So steht später nichts über.

Für mehr Stabilität belegst Du die Rückwand mit Bastelhölzchen.

Dafür das Klebeband abziehen und die Bastelhölzer aufsetzen.

Die Rückwand mit Leim hinter das Dach kleben und von oben ein Klötzchen mit Überstand auf das Dach setzen.

Die Kulisse anmalen. 

Hier Innenraum und Terrasse weiß und das Dach anthrazit.

Dafür könntest Du das Dach jetzt nochmal abheben.

Für ein Glitzerfenster und eine Glitzertür hinterklebst Du die beiden Teile nach dem Streichen mit der Glitzerfolie. Zum Kleben verwende ich hier Tacky Tape.

Fenster und Tür kannst Du dann mit Heißkleber ankleben.

Nun klebst Du das Dach mit Leim auf die Terassenunterlage.

 

Für das Sonnensegel habe ich ein Stück Tischläufer verwendet und einfach kleine Ringe an die Enden genäht. 

Das Segel ist dreieckig.

Für einen kleinen Angelsteg fügst Du noch 4 Klötzchen mit einem Rand zusammen und klebst diesen vorne an die Terrasse.

Die kleinen passenden Fische habe ich aus Pistazien gebastelt.

Den Schwanz und die Flosse aus Bastelspan oder Papier zuschneiden und zwischen die Pistazienhälften legen.

Alles mit Holzleim zusammenfügen.

Die Augen mit einem Fineliner und einem weißen Gelroller aufmalen.

 

Die Anleitung für die Angel findest Du in einem weiteren Blogbeitrag

unter "Was der Wichtel so braucht".

So lässt es sich Kraft tanken.

Ups, wer schaut denn da in die Kulisse?

Ein traumhaft schöner Abend auf der Terrasse vor der Wichtelkulisse

Mit Feuertonne und einem Glas Rotwein.

So, ich hoffe, Du bist jetzt so richtig schön in Urlaubsstimmung gekommen.

Hab´ ganz viel Spaß beim Nachbasteln.

***

Anja

Das passt dazu:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0